Unsere Wollprodukte


Kaschmir aus der Mongolei
Bekannt für die Produktion für die Kaschmirwolle Nepal und Tibet, denn hier sind die Winter extrem  und führen so zur perfekten Wolle bei den Kaschmirziegen. Aber auch die Mongolei kann mit diesen Bedingungen aufwarten, Winter mit Temperaturen von bis zu -40°Grad sind auch hier keine Seltenheit. Die speziellen Tierhaarfasern werden während des Fellwechsels gesammelt, wenn die Tiere auf natürliche Weise ihre Haare verlieren. Ziegen häuten sich während eines mehrwöchigen Zeitraums im Frühling. Die Daunen werden von Hand mit einem groben Kamm entfernt oder die Tiere werden geschoren.
Unsere Artikel stammen aus der äußeren Mongolei. In kleinen Herden streifen die Kaschmirziegen durch die Steppe und versorgen die Nomaden mit allem was Sie zum Leben brauchen. Ob die Wolle für warme Kleidung, Milch für Käse oder das Fleisch als Nahrungsquelle, selbst der Dung wird als Brennstoff verwendet. In jahrhundertalter Tradition werden die Tiere ganzheitlich genutzt. Im Frühjahr wird die Wolle ausgekämmt, gereinigt und zur weiteren Verarbeitung in die Betriebe gesendet.
Extrem warm, um Ziegen vor kalten Bergtemperaturen zu schützen. Fasern sind sehr anpassungsfähig und lassen sich leicht zu feinen oder dicken Garnen und leichten bis schweren Stoffen verarbeiten. Geeignet für alle Klimazonen.
NATÜRLICHE FARBEN: Grau, Braun und Weiß.

Kamelwolle aus der Mongolei
stammt vom zweihöckrigen baktrischen Kamel, und zwar von der feinen, weichen Unterwolle oder Unterschicht der Haare. Der glattere und gröbere Außenmantel wird Schutzhaar genannt.
Die speziellen Tierhaarfasern werden beim Fellwechsel gesammelt, wenn die Tiere ihre Haare auf natürliche Weise abwerfen. Vom späten Frühling bis zum Frühsommer verlieren Kamele ihre Haare. Gefallene Haarbüschel werden immer noch durch traditionelle Handsammelmethoden gesammelt.

Hat thermostatische Eigenschaften, die das Kamel in hoher Bergkälte und Schneestürmen schützen und isolieren, während es in Wüstenhitze kühl bleibt. Dieselben Eigenschaften lassen sich auf Stoffe aus Kamelhaar übertragen.
NATÜRLICHE FARBEN: Goldene Bräune


ÜBER UNS
Da wir regelmäßig die Mongolei besuchen, nicht nur zum Einkaufen sondern auch um die Familie zu treffen, suchen wir alle unsere Waren direkt bei den Herstellern aus.  Nur so können wir die Artikel zu unseren fairen Preisen anbieten. Denn statt Quantität möchten wir Ihnen Qualität bieten und gleichzeitig die Kleinunternehmen und Nomaden unterstützen.
Bekannt für die Produktion für die Kaschmirwolle Nepal und Tibet, denn hier sind die Winter extrem  und führen so zur perfekten Wolle bei den Kaschmirziegen. Aber auch die Mongolei kann mit diesen Bedingungen aufwarten, Winter mit Temperaturen von bis zu -40°Grad sind auch hier keine Seltenheit. Die speziellen Tierhaarfasern werden während des Fellwechsels gesammelt, wenn die Tiere auf natürliche Weise ihre Haare verlieren. Ziegen häuten sich während eines mehrwöchigen Zeitraums im Frühling. Die Daunen werden von Hand mit einem groben Kamm entfernt oder die Tiere werden geschoren.
Die Wollartikel stammen ausschließlich von Tieren die ganzjährig frei in den Weiten der Steppen leben. Sie dienen den Nomaden als Lebensgrundlage und bieten neben der Wolle auch Fleisch, Milch und Brennstoff (Kot). Die Nomadenfamilien  gewinnen einmal im Jahr die Wolle, nachdem Sie die Herden zusammen getrieben haben. Diese  gewonnene Wolle wird durch kleine Unternehmen in der Mongolei zu hochwertigen Produkten verarbeitet. Die Wertschöpfungskette  bleibt so in der Mongolei.
Wie wir durch persönliche Besuche bei den Nomadenfamilien miterleben durften, ist es ein hartes Leben in der Steppe. Aber gestärkt durch den Familienverbund können sich viele ein glücklicheres Leben nicht vorstellen und dies wollen wir unterstützen indem wir original mongolische Produkte anbieten.